Alles über Sublimationsdruck – Definition und Vorteile im Detail

Sportvereine, Freizeitgruppen, Abschluss-Jahrgänge: Sie alle setzen gerne und oft auf ein bedrucktes T-Shirt oder ein anderes Kleidungsstück im ganz eigenen Design.

Wer sich mit dem Thema Textildruck auseinandersetzt, stößt schnell auf das Verfahren des Sublimationsdrucks.

Dieses Textildruckverfahren gilt als besonders hochwertig und überzeugt mit langer Haltbarkeit. Grund genug, sich die Sublimation einmal genauer anzuschauen.

 

Wir klären, was sich hinter dem Begriff verbirgt, welche Vor- und Nachteile das Druckverfahren hat, welche Artikel sich damit verschönern lassen und welches Material überhaupt per Sublimation bedruckt werden kann.

sublimationsdruck styriashirts

Was ist Sublimationsdruck und wie funktioniert er?

Beim Sublimationsdruck wird die Tinte, die wir für unser individuelles Design ausgewählt haben, sozusagen in den Stoff eingedampft.

Das Prinzip ist bekannt aus dem Chemieunterricht: Sublimation bedeutet, dass die Farbstoffe erhitzt werden, bevor sie auf die Textilien aufgebracht werden.

Dabei dampft die Farbe ein, diesen Vorgang nennen Chemie-Experten Sublimation. Die Drucktechnik, auch als Thermo-Sublimation bekannt, ist kein reines Textildruckverfahren: Für den Sublimationsdruck geeignet sind theoretisch auch andere Materialien, etwa Tassen oder Gläser können auf diese Weise mit einer individuellen Beschichtung versehen werden.

Sublimationsdruck: eine Einführung

Die Sublimation, die mancherorts auch als Transferdruck bezeichnet wird, ist ein Druckverfahren, das bereits seit Mitte des vergangenen Jahrhunderts bekannt ist.

Heute hat sich die Methode wegen der Haltbarkeit und Wertigkeit im Bereich der print on demand Textilien weitgehend durchgesetzt.

Der Prozess des Sublimationsdrucks

Die Drucktechnik nutzt als Träger für die Farbe eine Papierbahn oder eine spezielle Folie. Auf dieser Folie sind die Farbstoffe spiegelverkehrt zum gewählten Design aufgetragen.

In der Thermotransferpresse wird nun diese beschichtete Bahn auf maximal 230 Grad Celsius erhitzt, dadurch sublimieren die Farben, werden auf das T-Shirt übertragen und bleiben an den Textilfasern haften.

Weil die Farben vollständig in die Textilien eingedampft werden, spürt man keine Erhebung, wenn man den Stoff berührt: Auch das unterscheidet den Sublimationsdruck von anderen Drucktechniken.

Welche Materialien eignen sich für den Sublimationsdruck?

Verschiedenste Untergründe lassen sich mit dem Druckverfahren der Sublimation bedrucken: Meist nutzen Hersteller Polyesterstoffe oder solche, die mit Polyester überzogen sind.

Auch Polyamid oder Celluloseacetat lässt sich gut bedrucken, dagegen sind Baumwolle oder Wolle nicht ganz so gut geeignet. Auf festen Materialien, etwa auf Holz, Keramik oder Glas, lässt sich die Drucktechnik dann verwenden, wenn dort eine Trägerschicht aus Polymeren aufgebracht ist.

StyriaShirts

POD-Sublimationsdruck

Sublimationsdruck ist auch im Print on demand möglich. Du lädst Deine Motive hoch, wir drucken für Dich!
Print on Demand - Start gleich los!

Die Vor- und Nachteile des Sublimationsdrucks im Überblick

Wie jedes Druckverfahren bringt die Sublimation Vor- und Nachteile mit. Hier kommt es auf den individuellen Anwendungsfall an, ob sich dieser Textildruck für Dein Projekt eignet.

Vorteile des Sublimationsdrucks

Vorteile des Sublimationsdrucks

Der wichtigste Aspekt beim Sublimieren ist die Qualität: Das Druckverfahren überzeugt mit langer Haltbarkeit, T-Shirts werden zum Beispiel in Fotoqualität bedruckt.

Doch schauen wir uns die Vorteile des Sublimationsdrucks einmal im Schnellüberblick an:

  • hohe Qualität des Drucks
  • verschiedenste Materialien bedruckbar
  • im Vergleich zu anderen Druckverfahren umweltfreundlich
  • UV-beständiger Druck
  • hohe Haltbarkeit
  • Atmungsaktivität
  • kleine Auflagen beim print on demand einfach zu ermöglichen
  • vergleichsweise umweltfreundliches Verfahren

Nachteile des Sublimationsdrucks

Alles hat zwei Seiten, das ist auch beim Sublimationsdruck nicht anders.

Die zahlreichen Vorteile sind wirklich überzeugend, doch es gibt auch ein paar Nachteile, die Du bedenken solltest, bevor Du dich für ein Textil mit Sublimationsdruck entscheidest.

  • Stoffe fürs Bedrucken müssen hohe Temperaturen aushalten können
  • Für Wolle oder Baumwolle ohne Polyester eher ungeeignet, dafür braucht es spezielle Tinte oder eine Polyesterschicht auf dem Textil
  • Auch sehr dunkle Oberflächen lassen sich nur begrenzt sublimieren

Wie haltbar sind sublimierte Drucke?

Das Argument Haltbarkeit ist eines der stärksten, das für die Thermo-Sublimation spricht.

Weil sich in diesem Verfahren die Tinte in der Transferpresse direkt an die Textilfasern anbindet, quasi mit ihr verschmilzt, ist ein solcher Druck besonders gut haltbar.

Wichtig gerade für fotorealistische Drucke: Auch die Farben halten lange und neigen nicht zum Verblassen. Außerdem fühlen sich T-Shirts, die mit dieser Drucktechnik bedruckt wurden, trotz der aufgetragenen Motive immer noch weich und griffig an.

StyriaShirts

Du bist neugierig geworden, welche Möglichkeiten das Verfahren bietet?

Dann schau bei Styriashirts.com herein!
Print on Demand - Sublimationsdruck

Sublimationsdruck auf verschiedenen Textilien

Je nachdem, welches Textil Du als Träger für dein individuelles Design auswählst, verhält sich der Sublimationsdruck etwas anders. Für manche Stoffe ist das Verfahren exzellent geeignet, bei anderen braucht es bestimmte Voraussetzungen, um das Motiv auf den Stoff zu bringen.

Sublimationsdruck auf Baumwolle

Eigentlich ist Baumwolle nicht wirklich geeignet für den Textildruck mittels Sublimation. Doch es gibt auch hier Möglichkeiten, die natürlichen Textilfasern mit der haltbaren Methode einzufärben.

Entweder nutzen wir dafür spezielle Farbstoffe, also eine geeignete Tinte. Oder der Stoff wird alternativ mit einer Polyesterschicht überzogen, die dann den Sublimationsdruck tragen wird.

Auch Seide oder Wolle lässt sich mit sogenannten reaktiven Farbstofftinten oder mit einer säurebasierenden Acid-Tinte sublimieren.

Sublimationsdruck auf Polyester

Polyester ist der ideale Träger für Sublimationsdrucke. Das Material ist hitzebeständig, komfortabel, langlebig und generell ein beliebter Stoff für T-Shirts. Darum nutzen wir bei Styriashirts auch gerne die robuste und zuverlässige Kunstfaser.

Sublimationsdruck auf Mischgewebe

Auch auf Mischgewebe, beispielsweise auf Baumwoll-Polyester-Mischungen, lässt sich das klassische Sublimationsverfahren verwenden. Hier sollte der Anteil an Polyester mindestens 80% betragen, wenn gängige Tinten fürs Druckverfahren genutzt werden sollen. Für hochauflösende Motive wird zudem empfohlen, einen weißen Stoff zu wählen.

Der Sublimationsdruck in der Werbeartikelbranche

Der Sublimationsdruck in der Werbeartikelbranche

Die Thermo-Sublimation ist in der Werbebranche ein beliebtes Verfahren, weil sie gestochen scharfe Motive auf unterschiedlichsten Materialien möglich macht. Entsprechend lang ist die Liste der Werbeartikel, Produkte und Materialien, die mit diesem Druck ausgestattet werden:

  • Tassen, Becher und Gläser
  • Teller oder Flaschen
  • Pokale und Schilder
  • Schmuck, Stoffbeutel
  • Bettwäsche
  • Regenschirme
  • Handyhüllen
  • Hüllen und Stoffe aller Art

    Sublimationsdruck auf Tassen und Bechern

    Der individuell bedruckte Kaffeebecher, die Tasse mit Fotomotiv sind beliebte Werbegeschenke und auch als Geschenk zum privaten Anlass gerne gesehen. Mit geeigneter Beschichtung kann ein Foto oder ein Motiv auch per Sublimationsdruck auf Tassen und Becher gezaubert werden.

    Individuelle Shirt-Gestaltung durch Sublimationsdruck

    Jeder Verein, jeder Abschlussjahrgang hat seine eigenen Wünsche, was die Gestaltung von T-Shirts angeht.

    Ein Motto, dazu ein griffiges Design oder verschiedene Schriftzüge sollen auf die Textilien aufgedruckt sein, manchmal ist es auch ein Fotodruck. Wenn Du Deinen Team-Spirit auf dem Shirt ausdrücken willst, ist das Sublimationsverfahren von Styriashirts dafür besonders gut geeignet.

    Vorausgesetzt, das Motiv ist in hochauflösender Qualität vorhanden, funktioniert Sublimationsdruck hier optimal. Lass Deiner Kreativität freien Lauf, wir bringen die unterschiedlichsten Motive auf den Stoff.

    Sublimationsdruck auf Werbehüllen und Accessoires

    Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft und die Kundschaft ebenso. Darum werden Werbegeschenke beispielsweise auch auf Messen und zu anderen Gelegenheiten überreicht. Hier kannst Du Dein Firmenlogo oder das Motto auf Werbehüllen und Accessoires zu jeder Gelegenheit aufdrucken lassen.

    FAQ - Häufig gestellte Fragen

    Am besten eignet sich Polyester als Träger für den Sublimationsdruck. Doch auch andere Textilien sowie Materialien wie Glas, Keramik oder Holz werden mit entsprechender Vorbehandlung per Sublimation bedruckt.

    Bei der Thermo-Sublimation wird das Motiv spiegelverkehrt auf eine Trägerfolie gedruckt. Anschließend erhitzt die Transferpresse Stoff und Tinte, sodass sich die Farbe direkt mit den Textilfasern verbindet.

    Durch das Erhitzen und Eindampfen der Tinte entsteht eine feste Verbindung zwischen Farbe und Textil – und dadurch ein lang haltender Aufdruck.

    Nein. Obwohl ein Sublimationsdrucker im Prinzip wie ein normaler Drucker funktioniert, braucht es ein spezielles Gerät, das die Sublimationstinte und die speziellen Papiere verarbeiten kann.

    Am besten hält der Sublimationsdruck auf Polyester. Aber auch Mischgewebe lässt sich bedrucken. Wolle oder Baumwolle brauchen einen Überzug aus Polyester, damit sie ebenfalls sublimiert werden können.